Was man halt so macht…

…, wenn man nicht Nichts machen kann.

Irgendwer hatte die grandiose Idee donnerstags doch ein paar Spiele anzubieten. Wir ziehen folgende Lehren:

  1. Tischfußball und und Billardtisch funktionieren noch – Warum auch nicht?!
  2. „Irgendwer“ ist immer nicht da.
  3. Monopoly macht mit 6 Leuten zwar länger Spaß, aber nur wenn man zu der erfolgreicheren Hälfte gehört, und in 2 Stunden beendet man die Partie nicht.
  4. Bei Meinungsverschiedenheiten und Regelunklarheiten gewinnt derjenige, der zuerst das Regelwerk in die Finger bekommt.
  5. Für Doppelkopf ist man immer eine Person zu wenig.

Wer also unbedingt XYZ spielen will, aber es nicht schafft Familie und oder oder Freunde zu überreden, dem bringen wir in den nächsten Wochen „Die Siedler von Catan“ bei.

Oder Doppelkopf. Eins von beiden halt.

Advertisements

Letzte Woche, nächste Woche

Beim letzten OT haben wir neben dem weiteren Fortschritt beim Bau von drei Eulen-Uhren, Billard und Kicker auch in Gemeinschaftsarbeit ein ganzes Mobile gebaut, Nadine war total froh, endlich ein Foto damit machen zu dürfen.

IMG_2249.JPG

Nächste Woche außerdem extremer Discofox-Kurs mit bis zu drei Figuren. Zieht die Tanzschühchen an (Til erklärt euch, was damit gemeint ist).

Was wir machen am Offenen Treff am 28. August

Diese Woche wird gebacken: Lisa hat mit den Frauen des Platz‘ ein hervorragendes Cookie-Rezept ermittelt, das ausprobiert wird (Das Heim wird eh abgerissen, da darf jeder mal an den Backofen ;)

Außerdem wird natürlich wieder gespielt, hoffentlich ohne Regen auch draußen.

Die kleinen Gruppen haben letztes Mal erfolgreich darauf verzichtet, unseren Feedback-Bogen zum Zeltlager auszufüllen, so dass wir jetzt über die Meinung der Großen top Bescheid wissen. Die Zettel kommen also nochmal mit :)

Für nächste Woche planen wir das Basteln von Uhren und Mobiles. Mal sehen, was das wird :-D